Mit Sprache Kraft für den beruflichen und privaten Alltag tanken und neue Energie schöpfen

Inhalt

„Ich muss jetzt mit den Kindern zum Anziehen gehen.“

Viele Menschen sagen aus Gewohnheit oft „müssen“ und machen sich und anderen damit permanenten Druck. Dieser Druck hat negative Auswirkungen auf den Umgangston und auch auf das Klima im beruflichen und privaten Alltag.

Mit „müssen“ beschreiben wir oft Handlungen, die in der Zukunft liegen. Die meisten „müssen“ können Sie leicht weglassen oder durch das Futur ersetzen. Die Zukunftsform strukturiert und nimmt den Druck. Dies hat Auswirkungen auf die Erzieherin / Kind und damit auf das ganze Team und deren Umgang mit den Eltern.

Aus dem oben genannten Beispiel entwickeln wir den folgenden Satz: „Ich werde jetzt mit den Kindern zum Anziehen gehen.“ Diese Variante empfinden wir als angenehm und stimmig. Mit dieser Formulierung wird spürbar, dass zwischen hier und dann Zeit liegt. So lassen Sie Druck und Hetze leicht hinter sich!

Formulierungen und Sprachmuster bieten die Möglichkeit die innere Haltung gezielt zu ändern. Sie bringen so mehr Ruhe in die Sprache – und dann in Ihren beruflichen und privaten Alltag.

 

Bitte melden Sie sich 7 Tage vor Seminarbeginn an. Sie brauchen ein digitales Endgerät mit Kamera und Mikrofon sowie ein stabiles Internet. Ich werde Ihnen per E-Mail einen Zugangslink senden. Ich arbeite mit Zoom.


Datum

04 12 2021

Zeit

10:00 - 14:00

Ort

Online Seminar

Preis

€100,00

Seminar teilen