Bild rechts: Thomas Knörle, Geschäftsführer des Lindenhofs und Sabine Rogg, Pädagogin

Zu meiner Person

Es ist mir eine große Freude, Eltern und deren Kinder auf ihrem ureigenen Weg zu begleiten. Ich wünsche allen Kindern, dass sie voller Vertrauen und Begeisterung ihre Talente leben können.

Ich bin Sabine Rogg.

Aus meinen Berufserfahrungen in unterschiedlichen sozialen Bereichen und meinen gezielten Qualifikationen entwickelte ich das ganzheitliche Konzept zur Ermutigungspädagogik, die Lindenhof-Pädagogik. Ich entdeckte durch eigene prägende Erfahrungen die Kraft der Ermutigung und deren Bedeutung für unser Leben und für die Entwicklung unserer Persönlichkeit.

Qualifikationen und Weiterbildungen

  • Staatlich anerkannte Erzieherin (Fachakademie für Sozialpädagogik in Krumbach)
  • Fachkraft für tiergestützte
    Intervention
  • LINGVA ETERNA® Fachdozentin & Coach
  • Psychomotorikerin
  • Psychologische Beraterin
  • Kinesiologin
  • Elternbegleiterin – Konsortium Elternchance
  • Systemisches Familienstellen
  • Fein- und Graphomotorik
  • Sensorische Integration
  • The Work nach Byron Katie
  • Derzeitige berufsbegleitende Weiterbildung zur Heilpädagogin (voraussichtlicher Abschluss 2023)

Das Herzstück meiner Arbeit ist die Liebe zu Tieren.

Sabine Rogg

Unsere Tiere

Die artgerechte Haltung unserer Tiere ist eine bedeutsame Grundvoraussetzung bei uns auf dem Lindenhof. Wir behandeln unsere Tiere mit Achtung und Wertschätzung. Sie haben ihren erholsamen Rückzugsort unter ihren Artgenossen.

Alvo

Alvo ist ein lieber und lustiger Kerl. Er weckt spielerisch die Lernfreude. Alvo mag die Menschen und nimmt Kinder so an wie sie sind. Dies stärkt sie in ihrem Selbstwertgefühl.

Cosimo

Cosimo ist sensibel und hat viel Lebenserfahrung. Er lehrt uns Einfühlungsvermögen. Dadurch lernen die Kinder den artgerechten und verantwortungsvollen Umgang mit Tieren.

Enya

Enya ist selbstsicher und eigenständig. Sie gibt den Kindern den Mut zu sich zu stehen und Haltung für sich einzunehmen.

Walliser-Schafherde

Luigi, Angelo, Stella, Pippi Lotta, Schneewittchen, Maiglöckchen
Die Walliser Schafe lehren uns Sanftmut und Friedsamkeit. Sie helfen uns dabei den Blick auf das zu lenken, wofür wir dankbar sein können. Dankbarkeit ist der Schlüssel für inneren Frieden.

Luigi

Luigi gehört zu unserer Walliser-Schafherde. Das Kuscheln mit ihm aktiviert Selbstheilungskräfte und setzt Oxytocin im Gehirn frei. Dies bewirkt Ruhe und Entspannung.

Lämmchen

Jedes Jahr bekommen wir neue Lämmchen. Jedes dieser einzigartigen und einmaligen Lämmchen bereichert mit seinem entzückenden Wesen die Schafherde. Genauso wie die Tiere uns annehmen, so können wir uns selbst und unsere Kinder annehmen und lieben.

Mary

Mary hat selbst keine Babies. Sie hat Lisl als ihr Pflegekind angenommen und sie beschützt. Sie bringt durch ihre liebevolle Mütterlichkeit Ordnung in die gesamte Schaf- und Ziegenherde.

Paula

Ziege Paula ist ihre eigene Herrin und ist die Chefin der Schafherde. Sie lehrt die Menschen ihre eigenen Grenzen und die Grenzen der anderen zu achten.

König Ludwig

Der Hirsch ist ein Wildtier. Er zeigt sich dem Beobachter nur in der Stille. Wenn unsere Gedanken zur Ruhe kommen, können wir unsere innere Stimme wieder wahrnehmen.

Rapunzel

Rapunzel ist mutig und sanft zugleich. Ihr Blick ist liebevoll und mild. Mit diesem Blick dürfen wir auf uns selbst blicken wenn wir Fehler gemacht haben – sanftmütig, nachsichtig und verständnisvoll.

Kaninchen

Die sanften Kaninchen zeigen uns, achtsam mit uns selbst und mit anderen umzugehen. Sie sind Seelentröster und bewahren Geheimnisse.

Meerschweinchen

Die lebenslustigen Meerschweinchen zeigen sich nur dem behutsamen Beobachter.

Omas Hennen

Die Henne lehrt uns, den Blick auf das Wesentliche zu richten. Ein Korn nach dem anderen, Schritt für Schritt.

Schwalben

Die Schwalben wählen jedes Frühjahr den Lindenhof als Zuhause. Sie bringen ihre Jungen zu Welt und fliegen im Herbst vogelfrei zurück in den Süden. Sie zeigen uns ein Leben im Einklang mit dem Wechsel der Jahreszeiten.

Bienen

Ein Bienenvolk arbeitet Hand in Hand. Jede Biene macht das, was sie am besten kann. So erschaffen sie den exzellenten Honig. Gemeinsam sind wir zu großartigen Leistungen fähig.

Lisl

Lisl ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Diese Brücke verbindet Himmel und Erde. Ich danke ihr für die wundervolle Zeit, die sie bei uns auf dem Lindenhof war und die Herzen der Kinder berührt hat. Ihr feenhaftes Wesen wird in unseren Herzen weiter leben.